Folge xaranshop auf Facebook

xaranshop® - Die Onlineshop Software für kleine und mittelständische Unternehmen.

            « Zurück
Mengenstaffelpreise, Varianten-EAN
xaranshop® V5.0
Konfiguration und Einrichtung

Name: Martin Becker          mb (ατ) colorado-shop.de          http://www.colorado-shop.de
Datum: 16.04.2015 15:15:41

  Hallo,

zum einen neu aufgewärmt, ein wirklich uraltes Problem: Die Shopsoftware kann Mengenrabatte nicht über Varianten EINES Artikels berechnen. Es existiert seit Vers. 3, wurde für diese alte Version aber von einem User gelöst.

Das Wesentliche an dem Problem ist, dass die Preisberechnung im Warenkorb einfach nicht stimmt, werden tatsächlich erzielte Rabattmengen nicht berücksichtigt.

Bsp:
1 Artikel in 20 Farben/Größen - Rabatt ab 5 Stück 10%

Werden diese 5 Stück auch nur durch Bestellung zweier verschiedener Farbtöne erreicht (2x blau, 3x rot), wird kein Rabatt berechnet, sondern nur bei 5x blau oder rot.

Eine reine Berechnung über die Artikel-Nr. oder Teile davon ist sicher nicht in jedem Fall zielführend, da die Vergabe von Artikel-Nr. sehr individuell gestaltbar ist.

Mein Lösungsvorschlag ist daher, ein zusätzliches, alphanumerisches Datenfeld einzufügen, z.B. 'rabattgruppe'. Kennzeichne ich dann z.B. die "Musterartikel 1" bis "Musterartikel x" mit dem frei zu definierenden Datenfeldinhalt, werden die Mengen der Artikel, die dieses Kennzeichen enthalten im Warenkorb addiert und bei Erreichen der Rabattmenge entsprechend des für dieses Kennzeichen festgelegten Rabatts auch rabattiert und die Gesamtsumme im Warenkorb ist korrekt.

Hinweise wie z.B. auf der Colorado-Webseite:

"Der Rabatt wird unabhängig von der Preisgruppe bei 10 Farben dieser Größe gewährt, also auch bei Abnahme von z.B. 6 Stück PG 1, 2 Stück PG 2 und je 1 Stück PG 3 und 4. oder auch 10 unterschiedlichen Farben derselben Preisgruppe (desselben Artikels). Technisch ist es leider nicht möglich, den Rabatt im Warenkorb anzuzeigen, s. FAQ"

http://www.colorado-shop.de/aid-390-Schmincke-Horadam-br-Aquarellfarbe-kleiner-Napf-PG-1.html

stören sehr und werden dann überflüssig.

Eine individuelle Programmierung halte ich bei diesem wohl generellen Problem nicht für die geeignete Lösung (ich würde mich dann auch selbst daran begeben). Da eine falsche Preisangabe aber auch rechtlich bedenklich ist, selbst wenn in diesem Fall ein höherer Betrag angezeigt wird als tatsächlich zu zahlen ist, sollte es eine Lösung auf jeden Fall geben.

Das 2. Problem stellt sich erst seit Neuerem: Varianten eines Artikels kann keine EAN zugeordnet werden. Da die Angabe einer EAN inzwischen zur Pflicht- oder auch nur sehr nützlichen Angabe für ein Produkt auf Handels-/Werbeplattformen gehört sollte sie hinterleg- und exportierbar sein, auch wenn mir vor dem Einpflegen jetzt schon graust. smiley02.png

Weiterhin gute Geschäfte
Martin
 

Beitrag 1 Antwort zu diesem Beitrag schreiben
 
 

Alle Urheber- und Leistungsschutzrechte vorbehalten. © punkt Software Development 2012-2020
Dieses Angebot ist ausschließlich für Industrie, Handwerk, Handel, öffentliche Einrichtungen und die freien Berufe bestimmt
Diese Webseite wurde mit xaranshop® 5.0 erstellt
xaran® und xaranshop® sind eingetragene Markenzeichen